Sie sind hier: Startseite » Komplementärmedizin » Das Gehirn trainiert sich selbst
Das Gehirn trainiert sich selbst

Neuerscheinung

ISBN: 978-3-7083-1167-8
108 Seiten, broschiert, Jun 2017

Das Gehirn trainiert sich selbst

Neurofeedback einfach erklärt

Viele Krankheiten, Störungen oder ungewollte Verhaltensmuster sind auf Fehlregulierung der Gehirnaktivität zurückzuführen. Zwischen den Aktivitätsmustern im Gehirn und unserem Verhalten - den Erregungs-, Konzentrations-, und Entspannungszuständen - bestehen direkte Zusammenhänge. Neurofeedback unterstützt die Therapie von (Verhaltens-)Störungen, die auf eine Fehlregulation dieser Gehirnfunktionen zurückgeführt werden können.
Neurofeedback gilt als medikamentenfreie Form der Verhaltenstherapie zur Stabilisierung des Zentralnervensystems. Neurofeedback nutzt dabei die Messung der Gehirnstromwellen, denn das EEG (Elektroenzephalogramm) erlaubt Rückschlüsse auf Selbstregulierungsprozesse im Gehirn. Spiegelt man nun diese NEUROnalen Prozesse als audiovisuelles FEEDBACK an das Gehirn zurück, kann unser Gehirn lernen, seine Selbstregulierungsfähigkeit zu verbessern.
Durch eine verbesserte Selbstregulierung werden z.B. Wahrnehmung, Konzentration und Aufmerksamkeit, Schlaf, Verhaltensmuster und Wohlbefinden nachhaltig positiv beeinflusst. Negative Symptome z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Depressionen, Angst und Panikattacken, BurnOut, Traumata können erfolgreich abgebaut werden.
Neurofeedback trainiert spezifische Hirnfunktionen wie Konzentration, Entspannung, Ausdauer, Spitzenleistung, Kreativität und Gedächtnis. Es ist eine höchst effiziente Aufbaumethode bei stressbedingten Erkrankungen sowie funktionellen Störungen und wird auch erfolgreich zur Leistungssteigerung (Peak Performance) in Sport, Beruf, Schule sowie zur Kreativitätsförderung und in der betrieblichen Gesundheitsförderung eingesetzt.

€ 29,90