Sie sind hier: Startseite » Marine » Weltgeschichte der Seefahrt, Bd. 1
Weltgeschichte der Seefahrt, Bd. 1
ISBN: 978-3-7083-0021-4
450 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, Sep 2001

Weltgeschichte der Seefahrt, Bd. 1

Geschichte der zivilen Schiffahrt. Von den Anfängen der Seefahrt bis zum Ende des Mittelalters

Helmut Pemsel bietet im ersten Band der Geschichte der zivilen Schiffahrt zunächst einen genauen Überblick über die Anfänge und Spuren der prähistorischen Seefahrt bis etwa 500 Jahre vor unserer Zeitenwende. Anschließend wendet er sich der Beschreibung des Seewesens der frühen Hochkulturen in Ägypten, Mesopotamien und dem östlichen Mittelmeer zu. Die zivile Schiffahrt während der griechischen und römischen Antike folgt. Mit dem Zusammenbruch des römischen Imperiums ändern sich auch die Rahmenbedingungen in der Schiffahrt: neue Völker – Araber, Germanen, Wikinger – treten in den Gesichtskreis der Geschichte. Sie bestimmen für die nächsten Jahrhunderte die zivile Schiffahrt in Europa. Die Dokumentation des Seewesens zwischen dem 11. und dem 15. Jahrhundert, geprägt von den italienischen Stadtrepubliken, den Kreuzzügen, dem Aufbruch in Westeuropa und der deutschen Hanse, schließen den ersten Band ab, der – so wie die anderen Bände – mit umfangreichem Kartenmaterial, Tabellen und einem detaillierten Stichwortverzeichnis in keinem Bücherregal fehlen darf.

– Conditio Maritima – Die prähistorische Seefahrt (Von den Anfängen bis 500 v. Chr.) – Das Seewesen der frühen Hochkulturen (3000 bis 500 v. Chr.) – Die Zeit der Griechen (500 bis 200 v. Chr.) – Die Zeit von Rom und seiner Vorgänger (500 v. bis 600 n. Chr.) – Die Araber im Mittelmeer (600 bis 1000) – Die Germanen und Wikinger (500 v. bis 1100 n. Chr.) – Stadtrepubliken und Kreuzzüge (1000 bis 1500) – Westeuropa im Aufbruch (1100 bis 1500) – Skandinavien und die deutsche Hanse (1100 bis 1500)

€ 19,95

Literaturtipps zum Thema: