Sie sind hier: Startseite » Recht » Europarecht » Immobilienbesteuerung nach dem EU-Beitritt
Immobilienbesteuerung nach dem EU-Beitritt

Vergriffen

ISBN: 978-3-7083-0238-6
176 Seiten, broschiert, Jun 2005

Immobilienbesteuerung nach dem EU-Beitritt

Slowakische Republik, Tschechische Republik, Ungarn

Schriftenreihe des Center of Legal Competence
Band 15

Diese aus einem INTERREG IIIA ko-finanzierten Projekt entstandene Studie untersucht die Situation der Immobilienbesteuerung in den drei Ländern Slowakei, Tschechien und Ungarn. Den Schwerpunkt bildet die Frage, wie sich – in weitgehender Absenz gemeinschaftsrechtlicher Regelungen – die Steuerpolitik der Slowakei, Tschechiens und Ungarns in Bezug auf Grund und Boden gestaltet, inwieweit die steuerpolitischen Maßnahmen dazu geeignet sind, die Effizienz des nationalen Immobilienmarktes zu erhöhen und welche Auswirkungen dies auf Investitionen aus dem Ausland zeigt. In den drei Ländern gelten weitgehend marktwirtschaftlich orientierte Besteuerungsregeln, es bestehen allerdings teilweise bedeutende steuersystematische Unterschiede. Auch seit dem EU-Beitritt gibt es noch Probleme, in vielen Bereichen ist eine erhöhte Rechtsunsicherheit festzustellen. Die wesentlichen Unterschiede zwischen den drei Rechtsordnungen werden in dem Werk für den Praktiker übersichtlich herausgearbeitet.

Der Titel ist vergriffen und nicht mehr lieferbar. Als Kundenservice bieten wir eine PDF-Datei des Werkes zum Preis von 30,00 € (Ladenpreis des Buches: 34,80 €) an. Interessenten nehmen bitte mit dem NWV Kontakt auf.

Artikel ist vergriffen!