Sie sind hier: Startseite » Recht » Europarecht » Rückforderung staatlicher Beihilfen nach Unternehmensverkäufen
Rückforderung staatlicher Beihilfen nach Unternehmensverkäufen

Vergriffen

ISBN: 978-3-7083-0424-3
313 Seiten, broschiert, Jän 2007

Rückforderung staatlicher Beihilfen nach Unternehmensverkäufen

Asset deals, share deals und die Folgen für die Bestimmung des zur Rückzahlung von rechtswidrigen Beihilfen verpflichteten Unternehmens

Schriftenreihe Europarecht
Band 12

Seit Ende der Neunziger Jahre hat die Europäische Kommission in mehreren Fällen die Pflicht zur Rückzahlung rechtswidriger Beihilfen auf den Erwerber von Vermögenswerten des früheren Beihilfeempfängers erstreckt. Diese Entscheidungen waren seitdem Gegenstand kontroversieller Diskussion und von Klagen vor den Gemeinschaftsgerichten. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den bisher diskutierten Lösungsvorschlägen und versucht, unter Berücksichtigung der Frage der Umsetzbarkeit im österreichischen und deutschen Recht, sachgerechte Lösungsvorschläge zu unterbreiten.

Der Titel ist vergriffen und nicht mehr lieferbar. Als Kundenservice bieten wir eine PDF-Datei des Werkes zum Preis von 34,00 € (Ladenpreis des Buches: 38,80 €) an. Interessenten nehmen bitte mit dem NWV Kontakt auf.

Artikel ist vergriffen!