Sie sind hier: Startseite » Recht » Strafrecht » Jugendkriminalität in Österreich aus Täter- und Opferperspektive
Jugendkriminalität in Österreich aus Täter- und Opferperspektive
ISBN: 978-3-7083-1047-3
114 Seiten, broschiert, Okt 2015

Herausgeber

  • Christian Schwarzenegger / Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV)

Jugendkriminalität in Österreich aus Täter- und Opferperspektive

Resultate der dritten «International Self-Report Delinquency»-Studie (ISRD-3)

Schriftenreihe zur Kriminologie und Kriminalprävention
Band 2

Dieser Band präsentiert die Ergebnisse einer für ganz Österreich repräsentativen Untersuchung zur Kriminalität unter Jugendlichen. Im Rahmen der dritten „International Self-Report Delinquency"-Studie (ISRD-3) wurden rund 6500 Schülerinnen und Schüler der siebten bis neunten Schulstufe zu ihren Opfererfahrungen, zu selbstberichteter Kriminalität sowie zu ihrem Alkohol- und Drogenkonsum befragt. Die Studie zeigt ebenfalls, inwieweit delinquentes Handeln Jugendlicher mit Besonderheiten ihrer Familien, der besuchten Schule sowie dem Freundeskreis und der Freizeitgestaltung zusammenhängen. Die Studie liefert eine breite Grundlage, auf der Ansatzpunkte für die Prävention formuliert werden können.

€ 42,00

Literaturtipps zum Thema: