Sie sind hier: Startseite » Recht » Verfassungsrecht » Redaktionsgeheimnis und Pressefreiheit
Redaktionsgeheimnis und Pressefreiheit

Vergriffen

ISBN: 978-3-7083-0016-0
126 Seiten, broschiert, Aug 2001

Redaktionsgeheimnis und Pressefreiheit

Aktuelle Probleme des Schutzes journalistischer Quellen im österreichischen Recht

Neue Juristische Monografien
Band 3

Der Titel ist vergriffen und nicht mehr lieferbar.
Als Kundenservice bieten wir eine PDF-Datei des Werkes zum Sonderpreis von 11,50 € (Ladenpreis des Buches: 23,00 €) an.
Interessenten nehmen bitte mit dem NWV Kontakt auf.
Der sorglose Umgang des Gesetzgebers mit dem kostbaren Gut der Pressefreiheit im Bereich des journalistischen Quellenschutzes ist durch Appelle allein nicht zu ändern. Es wurde daher der weithin anerkannte und über jeder Tagespolemik stehende Verfassungsexperte Univ.-Prof. Dr. Walter Berka ersucht, ein Gutachten zum Thema „Gefährdung der Pressefreiheit in Österreich“ zu erstellen. Hierbei sollte vor allem „die Auswirkung von Bestimmungen des Sicherheitspolizeigesetzes und des Militärbefugnisgesetzes auf die durch das Mediengesetz geschaffene Rechtslage“ untersucht werden. Auch die Entwicklung des Strafprozessrechtes war zu bedenken und Markierungen für den künftigen Weg zur Wahrung und Absicherung der österreichischen Pressefreiheit zu setzen. Die Untersuchung liegt nunmehr vor und zeigt mit nachvollziehbarer Klarheit, welche Reparaturmaßnahmen vom Gesetzgeber zu fordern sind und mit Recht erwartet werden dürfen.

Der Verfassungsrechtsexperte geht der Frage nach, inwieweit in Österreich eine Gefährdung der Pressefreiheit zu konstatieren ist und entwirft Perspektiven zur Wahrung und Absicherung der journalistischen Freiheit.

Artikel ist vergriffen!