Sie sind hier: Startseite » Recht » Völkerrecht » Die Schutzfunktion des Mutterstaates im Minderheitenrecht (The „kin-state“)
Die Schutzfunktion des Mutterstaates im Minderheitenrecht (The „kin-state“)

Vergriffen

ISBN: 978-3-7083-0402-1
376 Seiten, broschiert, Nov 2006

Die Schutzfunktion des Mutterstaates im Minderheitenrecht (The „kin-state“)

Eine völkerrechtliche und europarechtliche Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Schutzfunktion Österreichs gegenüber der deutsch- und ladinischsprachigen Volksgruppe in Südtirol sowie der Diskussion um das ungarische Statusgesetz

Der Titel ist vergriffen und nicht mehr lieferbar.
Als Kundenservice bieten wir eine PDF-Datei des Werkes zum Sonderpreis von 17,40 € (Ladenpreis des Buches: 34,80 €) an.
Interessenten nehmen bitte mit dem NWV Kontakt auf.


Immer mehr Staaten in Europa deklarieren offen ihre Verantwortung für „ihre“ Minderheiten im benachbarten Ausland. Der Mutterstaat („kin-state“) tritt zusehends selbstbewusster auf. Zwischenstaatliche Konflikte sind dadurch vorprogrammiert. Die Autoren dieses Buches zeigen anhand der Diskussion um das ungarische Statusgesetz und um eine österreichische Schutzklausel für Südtirol auf, dass diese Maßnahmen an und für sich völkerrechtskonform sind. Sie verweisen aber auch auf die Tatsache, dass der Erfolg solcher Maßnahmen von der Einhaltung zahlreicher Bedingungen abhängt. Letztlich ist zwischenstaatlicher Dialog von essentieller Bedeutung.

Artikel ist vergriffen!