Sie sind hier: Startseite » Recht » Zivilrecht » Beraterhaftung bei Spekulationsverlusten
Beraterhaftung bei Spekulationsverlusten

Vergriffen

ISBN: 978-3-7083-0289-8
135 Seiten, broschiert, Sep 2005

Beraterhaftung bei Spekulationsverlusten

Die Haftung der Banken für „falsche Anlageberatung“ ist zumindest seit dem Börsenzusammenbruch 2000/2001 ein Thema, das Gerichte, Rechtsanwälte und Banken beschäftigt.
Ausgehend von den Grundbegriffen der Geld- und Vermögensanlage und des Finanzdienstleistungsgeschäfts werden die Wohlverhaltensregeln des WAG, insbesondere die Erkundungs- und Informationspflichten, beschrieben und erläutert. Dabei wird die Handhabung der gesetzlichen Pflichten durch die Banken – etwa in Form von internen Handlungsanweisungen an die Mitarbeiter – dargestellt. In der Folge widmet sich das Kernkapitel Fragen des Schadenersatzes, auch die Alternative des Irrtumsrechts wird erörtert. Ein besonderer Schwerpunkt ist die in der Praxis der Bankhaftungsprozesse so bedeutsame Frage der Beweislast und allfälligen Beweislastumkehr zu Lasten der Bank.

Der Titel ist vergriffen und nicht mehr lieferbar. Als Kundenservice bieten wir eine PDF-Datei des Werkes zum Preis von 24,00 € (Ladenpreis des Buches: 28,80 €) an. Interessenten nehmen bitte mit dem NWV Kontakt auf.

Artikel ist vergriffen!