Sie sind hier: Startseite » Recht » Handels- und Wirtschaftsrecht » Wahrnehmung digitaler Urheberrechte
Wahrnehmung digitaler Urheberrechte

Vergriffen

ISBN: 978-3-7083-0093-1
206 Seiten, broschiert, Dez 2002

Wahrnehmung digitaler Urheberrechte

Untersuchung der Tragfähigkeit und Funktionsweise des Systems der urheberrechtlichen Verwertungsgesellschaften in Hinblick auf die durch Digitalisierung im Internet aufgeworfenen Probleme

Neue Juristische Monografien
Band 17

Der Titel ist vergriffen und nicht mehr lieferbar.
Als Kundenservice bieten wir eine PDF-Datei des Werkes zum Sonderpreis von 14,40 € (Ladenpreis des Buches: 28,80 €) an.
Interessenten nehmen bitte mit dem NWV Kontakt auf.


Zentrales Thema dieses Buches ist die Wahrnehmung digitaler Urheberrechte durch Verwertungsgesellschaften, wobei Probleme und Defizite bei der Urheberrechtsverwertung geortet und entsprechende Lösungsansätze entwickelt werden. Gleichzeitig bietet dieses Buch dem mit der Umsetzung digitaler Projekte befassten Anwender eine rechtliche Orientierungshilfe.

  • Schutzrechte und Verwertungsgesellschaftensystematik
  • Überlegungen zur rechtlichen Einordnung digitaler Nutzungsarten (scanning, browsing, up- und downloading, linking, framing, sampling etc)
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf Verwertungsgesellschaften (Vertrags-partner, Zuständigkeit, Reichweite erteilter Rechtseinräumung)
  • „One-Stop-Shop“ als zentrale Anlaufstelle
  • „Unfreiwillige Lizenzen“ und „Elektronische Vertriebssysteme“ als Alternative

Zentrales Thema dieser Monografie ist die Wahrnehmung digitaler Urheberrechte durch Verwertungsgesellschaften, wobei Probleme und Defizite bei der Urheberrechtsverwertung geortet und entsprechende Lösungsmodelle entwickelt werden.

Artikel ist vergriffen!